Aquarium Filter

Warum benötigt man einen Aquarium Filter?

 

Der Aquarium Filter stellt einen sehr wichtigen Bestandteil eines Aquariums dar. Er saugt Wasser aus dem Aquarium an, reinigt es und pumpt es anschließend wieder zurück ins Aquariumbecken.

Die Filterung findet in mehreren Schritten, sowohl durch Filtermasse, als auch durch Bakterien statt.

So werden beispielsweise Futterreste, Pflanzenreste, Ausscheidungen und mehr herausgefiltert. Der Aquarium Filter läuft rund um die Uhr, um die Wasserbedingungen aufrecht zu erhalten.

 

 

 

 

 

 

Was für einen Aquarium Filter benötige ich?

 

Unterschieden wird zwischen einem Innenfilter und einem Außemfilter. Innenfilter können im Inneren des Aquariums angebracht werden, weil sie kleiner als Außenfilter sind. Das ist aber auch der Grund warum sie lediglich für kleinere Aquarien eingesetzt werden können. Aber auch bei einem kleinen Aquarium sollte man sich vorher überlegen, ob man das ohnehin kleine Aquariumbecken mit einem Innenfilter ausstattet und so den Fischen noch mehr Platz nimmt. Des weiteren sind Innenfilter auch optisch nicht die optimale Lösung.

Außenfilter saugen über einen Ansauger Wasser aus dem Aquarium ab. Dieses wird über Schläuche in den Filter geleitet, dort in mehreren Stufen gereinigt und dann über einen Ausströmer wieder ins Aquariumbecken gepumpt. Da Außenfilter nicht im Aquariumbecken montiert werden müssen, können sie größere Ausmaße annehmen und sind deshalb auch für größere Aquarien geeignet. Meistens werden Außenfilter im Unterschrank des Aquariums untergebracht.

Wer also nur ein kleines Aquarium (<100l) hat, kann sich durchaus einen Innenfilter anschaffen. Der Nachteil besteht hauptsächlich in der Optik. Bei größeren Aquarien kommt man um den Kauf eines Außenfilters nicht herum.

 

Wie ist ein Außenfilter aufgebaut?

 

Keramikröhrchen

Filterröhrchen aus Keramik

Außenfilter bestehen aus mehreren Schichten. Das angesogene Wasser wird also in mehrere Stufen gefiltert.

Die unterste Schicht besteht aus kleinen Filterröhrchen aus Keramik. Sie bilden nützlichen Bakterien Raum zur Ansiedlung. Abgedeckt werden die Filterröhrchen durch eine Lage Filtermatte. Darüber kommt eine Schicht mit Filtersubstrat. Auch dieses, das ebenfalls nützlichen Bakterien Raum zur Ansiedlung liefert. Diese Schicht wird durch Filtervlies abgedeckt.

Filtersubstrat

Filtersubstrat

 

Zusätzlich kann hier auch noch eine Lage Aktivkolhe (in einem Netz oder teils auch als Filtermatte erhältlich) die letzte Schicht bilden. Diese sollte aber nicht dauerhaft, sondern nur nach Medikamentenbehandlung und bei schwebstoffbedingen Wassertrübungen, eingesetzt werden.

 

Filtermatte

Filtermatte

 

Bei der Neuanschaffung eines Aquarium Filters oder nach einer kompletten Reinigung müssen die nützlichen Bakterien zunächst wieder angereichert werden. Dafür gibt es spezielle Bakterienkulturen, die in den Aquarium Filter gegeben werden können und so den Start erleichtern.

 

 

 

Wie wird ein Außenfilter angeschlossen?

 

Um einen Außenfilter anzuschließen benötigt man neben dem Aquarium Filter einen Ansauger, einen Ausströmer und ein wenig Schlauch.

Der Ansauger wird im Aquarium befestigt. Dann wird der Ansauger an dem Ende, das aus dem Aquarium heraushängt, mit einem Schlauch verknüpft. Dieser wird am Eingang des Filters (häufig mit Pfeilen markiert) befestigt.

Am Ausgang des Filters wird ebenfalls ein Schlauch angebracht und anschließend am Ausströmer, der das Wasser zurück ins Aquarium leitet, befestigt.

Verfügt der Aquarium Filter über keine eigene Ansaugfunktion, kann man mit dem Mund am Schlauch des Ansaugers saugen, bis das Wasser kommt und den Schlauch dann schnell wieder an den Filter anschließen, so dass das Wasser weiterläuft.

Bei zuviel Ekel kann man aber auch das Ventil des Filtereingangs zudrehen und den Schlauch des Ansaugers mit Wasser befüllen und das Ventil wieder aufdrehen. Das klappt aber leider nicht immer.

Nachdem der Ansauger funktioniert und der Aquarium Filter randvoll mit Wasser ist, kann der Filter eingeschaltet werden.

Nun sollte das Wasser kontinuierlich aus dem Ausströmer strömen.