Aquarium Heizung

Stabheizung für Aquarien

 

Aquarium Stabheizung

Damit das Wasser die gewünschte Temperatur beibehält wird im Aquarium eine Heizung benötigt. Es gibt unterschiedliche Arten von Aquarienheizungen. Die wohl am häufigsten verwendete ist die Stabheizung. Diese besteht aus einem Heizstab und einem integrierten Thermometer.

Deshalb kann die Heizung auf eine bestimmte Temperatur eingestellt werden, die sie dann automatisch aufrecht erhält. Das Einstellen einer festen Temperatur nimmt einem die Arbeit ab die durch das sonst manuelle Ein- und Ausschalten entsteht. Des weiteren schließt sie größere Temperaturschwankungen aus (abgesehen von einer möglichen Erhitzung durch eine hohe Zimmertemperatur oder durch eine Bodenheizung).

 

Bodenheizung

 

Aquarium Bodenheizung

Die Bodenheizung besteht aus einem Heizdraht, der im Aquarium unter dem Bodengrund verlegt wird. Eine Bodenheizung reicht als alleinige Heizung in einem Aquarium eigentlich nicht aus, so dass eine zusätzliche Heizung benötigt wird. Außerdem ist eine Bodenheizung selten an einen Temperaturfühler gekoppelt, so dass sie bei zuviel Leistung das Wasser zu stark erwärmen würde.

Dennoch haben Bodenheizungen eine wichtige Funktion. Das Wasser in der Grundgegend kann besser zirkulieren und bietet so eine besseren Sauerstoffversorgung für Plfanzen.